Vorschau

Urfahranermarkt bei Nacht

Urfahraner Herbstmarkt im Jubiläumsjahr
Information, Shoppen, Vergnügen und Gaumenfreuden

Traditionelle Volksfeste – wie der Urfahranermarkt – gehören zum unverzichtbaren Kulturgut. Eine Veranstaltung, die ihren eigenen unverwechselbaren Charakter seit 200 Jahren beibehalten hat.

Alle kennen ihn und alle lieben ihn. Ein Besuch bedeutet willkommene Abwechslung vom Alltag. „Auf geht’s – dabei sein – mitmachen“ heißt es beim heurigen Samstag, 30. September 2017.

Der Festzug mit Musikgruppen, sowie den Goldhauben-  und Trachtengruppen formiert sich um 9.00 Uhr vor dem Musiktheater im Volksgarten. Dabei sind auch der Bierwagen der Brauunion Österreich, der Bierwagen der Grieskirchner Brauerei sowie ein Schausteller LKW mit einem Retro Autodrom. Um 9.15 Uhr startet der Eröffnungszug Richtung Landstraße und erreicht um kurz vor 10 Uhr den Urfahranermarkt / Info Gebäude, wo der Herbstmarkt offiziell von Herrn Bürgermeister Klaus Luger sowie Herrn Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier eröffnet wird.

Mit dabei sind die Prangerschützen in achtfacher Besetzung. Anschließend erfolgt der traditionelle Rundgang durch den Jahrmarkt zum Festzelt „Da Wirt 4s Fest“, wo um ca. 11.45 Uhr der Bieranstich erfolgt. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Linzer Magistratsmusik unter der Leitung von Kapellmeister Wilhelm Luckeneder sowie der Marschblock des Blasmusikbezirkes Linz Stadt unter der Leitung von Bezirksstabführer Thomas Rizy.

Gleich am ersten Tag, das ist der Samstag, 30. September, laden die Schausteller in der Zeit von 10.00 bis 11.00 Uhr wieder zu Freifahrten auf allen Schaustellergeschäften ein. Dies ist ein Dankeschön an die Gäste für ihre jahrelange Treue.

Auf ein Highlight folgt das nächste. Auch der Sonntag, 01. Oktober bietet ein anspruchsvolles Programm. Im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ wird in der Zeit von 11.00 bis zirka 18.00 Uhr der Radio Oberösterreich-Musik-Tag stattfinden. Die Teufelskerle, die Sulmtaler Dirndl, Die Grubertaler, Marlen Billii, Die bärigen Tiroler, Melanie Payer sowie Die Dorfer werden die Stimmung gewaltig anheizen und das Zelt zum Kochen bringen. Gelungene Unterhaltung und viel Spaß sind bei dieser Veranstaltung gesichert.

Ein buntes Bild bietet der Urfahranermarkt jedoch nicht nur am Boden. Zwei Großfeuerwerke zaubern am Samstag, 30. September und am Donnerstag, 05. Oktober, jeweils um 21.30 Uhr, ein Lichtermeer in den Himmel.

Die Verbraucherausstellung „Linzer Herbst“ zeigt sich bunt wie der Herbst selbst und ist wesentlicher Bestandteil dieser Großveranstaltung. In den Hallen und einem weitläufigen Freigelände gibt es nahezu alles, was das Leben einfacher, schöner, lebenswerter, vor allem aber die Arbeit bequemer und schneller, aber auch leichter macht. Das Angebot der zahlreichen Aussteller reicht von Angeboten für den Haushalt wie Küchentechnik, Einrichten und Wohnen mit Stil, Gartengeräte, Fitnessgeräte, Wellness- und Gesundheitsangebote bis zu Werkzeugen und Maschinen für Haus- und Wohnungssanierung. Das unverbindliche Prüfen und Vergleichen und die fachliche Beratung ohne Kaufzwang ist ein guter Grund für den Besuch der Gewerbeausstellung.

Aber auch im weitläufigen Freigelände decken zahlreiche Aussteller die unterschiedlichsten Bereiche ab. Vom Rasenmäher, Wintergärten, Fenster, Türen, Balkone und Schwimmbecken bis hin zu Reinigungsgeräten, Mineralien, Textilien, Spielwaren, Schmuck, Haushaltswaren und Vieles mehr findet man hier. Angehörige, Freunde und Daheimgebliebene freuen sich bestimmt über das eine oder andere Mitbringsel.

Am Dienstag, 3. Oktober, lädt Walter Witzany im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ zum Seniorennachmittag mit Musik und Tanz. Das beste Tanzpaar wird prämiert.

Der Familien-Mittwoch lockt dieses Jahr nicht nur mit ermäßigten Preisen, es bezaubert außerdem um zirka 17 Uhr ein großer Luftballonstart an der Donau beim Ars Electronica Center.

Unter dem Motto der legendären „Linzer Buam“ (1934 – 1937) findet der Blasmusiksonntag statt. Diese traten regelmäßig auf dem Urfahranermarkt auf und von dort aus erfolgte ihr Siegeszug in die ganze Welt. Um 10.30 spielt der Musikverein Ebelsberg-Pichling vor dem Info Gebäude und das Blasorchester der Linz AG Musik beim AEC. Um 11 h findet das Festkonzert „Hommage an die Linzer Buam“ und die Uraufführung des „Linzer Marsches“ im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ statt. Von 13 – 17 Uhr spielen verschiedene Musikvereine bzw. Blasmusikorchester im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“.

Anlässlich des 200 Jahr Jubiläums hat der Postwertzeichensammlerring Freistadt eine personalisierte Marke aufgelegt. Das Motiv ist eine alte Ansichtskarte des Marktes. Gleichzeitig gibt es ein Schmuckkuvert und ein Erinnerungsblatt mit Sonderstempel. Das Sonderpostamt ist am Eröffnungssamstag den 30. September von 10 bis 14 Uhr im Info Gebäude geöffnet.

Aber was wäre der Urfahranermarkt ohne den riesigen Vergnügungspark? Selten treffen Tradition und Moderne so eng aufeinander. Alles dreht sich, alles bewegt sich. Wagemutige können auf den vielen Fahrgeschäften ihre Runden drehen. Mit dem Familienfahrgeschäft „Mambo“ hält Nostalgie am Urfahranermarkt Einzug und im „Sky Flyer“ kann man in luftigen Höhen den Blick auf das Marktgeschehen genießen. Auch auf die Dreikäsehochs wartet wieder der größte Spielplatz der Stadt. Ringelspiele, Karusselle, zahlreiche Rutschen, Trampoline usw. werden ihre Gesichter vor Glück erstrahlen lassen.

Bei so viel Action, Unterhaltung und Information bleiben Hunger und Durst nicht aus. Im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ sorgen bei wechselndem Unterhaltungsprogramm viele fleißige Hände für Gaumenfreuden. Tradition wird am Urfahranermarkt groß geschrieben.

Die „Altholz Doppeldegga Hütt’n“ mit feinem urigem Flair und atemberaubender Atmosphäre sollte man auf keinen Fall verpassen. Feinste Unterhaltung und Kulinarik sind garantiert. Gäste mit ihren Freunden, Geschäftspartnern, Mitarbeitern und Arbeitskollegen können in dieser feinen und urigen Altholzhütte unvergessliche Stunden verbringen. Reservierungen werden gerne entgegengenommen.

Auch im Freigelände haben viele Imbiss-Stände für den kleinen Hunger Leckerbissen für die Gäste parat. Ob Bratwürstel, Langos, süße oder saure Palatschinken, für jeden Gusto ist etwas dabei. Schleckermäulchen finden bei den zahlreichen Süßwarenständen ein reichhaltiges Angebot. Schaumrollen, türkischer Honig, Zuckerwatte, Lebkuchen, Kokosbusserl und viele andere Köstlichkeiten runden einen Urfahranermarkt-Besuch ab.

In Kooperation mit dem Ars Electronica Center wird vom 30.9. – 8.10. von 19 – 21 Uhr das 200 Jahr Jubiläum auf der Ars Electronica Fassade beworben.

Der Urfahranermarkt ist erwiesenermaßen ein Magnet für große Besucherzahlen und somit auch konstanter Faktor in der Wirtschaftsstruktur der Landeshauptstadt. Die Organisatoren haben Vorkehrungen getroffen, um wieder einen erfolgreichen Urfahraner Herbstmarkt 2017 zu ermöglichen.

Der Veranstalter wünscht viele informative, vergnügliche und  genussvolle Stunden am Linzer Traditionsmarkt.